Kategorie: Veröffentlichung

Es ist endlich soweit!

Hallo zusammen,

morgen erscheint nach monatelanger Arbeiten endlich mein Roman: Run Jump and be Yourself. Am Ende war es dann doch noch mal knapp mit dem Probeexemplar und ich habe sehr gezittert ob es alles noch klappt. In die Leseprobe könnt ihr heute schon reinschnuppern, aber morgen werde ich dann die Shops, in denen das Buch erhältlich aktualisieren.

Und ja, nach dem Buch ist vor dem Buch. Ich setze mich dann mal an die Überarbeitung vom zweiten Teil der Reihe und dann liegen da auch noch zwei andere Rohfassungen, die auf eine Überarbeitung warten. Es geht also weiter.

Es war etwas anders geplant ^^“

Hallo zusammen,

eigentlich sollte Leben zwischen den Akkorden erst im Juli erscheinen, aber bei Hochladen bei KDP habe ich irgendwo ein Häkchen vergessen und so ging die Kurzgeschichte jetzt schon online. Nun gut, ein paar Tage zu früh, das ist nicht schlimm.

Was auch nicht geplant war, dass ich die Homepage crashe. War natürlich sehr praktisch gleichzeitig mit der Veröffentlichung *hust*

Ansonsten gibt es jetzt noch einen kleinen Bericht auf dem Autorenleben für den Juni.

Run jump and trust your heart:

Leider habe ich die erste Überarbeitung nicht in meinem Urlaub geschafft, wie ich es geplant hatte. Aber ich bin ganz froh, dass doch einige Kapitel vom Inhalt her so bleiben konnten. Das war beim ersten Band der Geschichte anders. Ich sehe das als großen Fortschritt an.

Gitarristen weinen nicht:

Ist vom Testlesen meiner Lektorin zurückgekommen und geht jetzt ins Korrektorat. Das Cover könnte ihr jetzt schon sehen. Ich mache da kein großes Geheimnis 😉 Von der Länge es ist es ählich wie Leben zwischen den Akkorden.

CampNaNoWriMo – Juli:

Eigentlich hatte ich im Juli Qualifying für die Träume beenden und den ersten Band von Heal the Game schreiben wollen. Aber da sich Run jump and … etwas länger zieht, werde ich auch den Juli noch für die Überarbeitung nutzen. Den ersten Teil der Gaming Kurzgeschichten Reihe möchte ich dennoch schreiben. Das sollte sich ausgehen, denn so lang wird der Text nicht werden.