Das bin ich

An dieser Stelle könnte ich euch erzählen, wie ich schon immer gerne Geschichte geschrieben haben, aber das könnt ihr euch sicher denken 😉 Denn das haben wohl die meisten, die zur schreibenden Community gehören.

Aber ich möchte euch ein paar anderen Fakten erzählen, die vielleicht aus dem Raster fallen. Ich war zum Beispiel nie sonderlich gut in Rechtschreibung. Es hat sich aber durch die Schreiberei deutlich gebessert und für meine Bücher gibt es wunderbare Menschen, denen ich meine Texte für das Korrektorat anvertraue.

Auch Deutsch selber hat mir immer sehr wenig Spaß gemacht. Die Analyse von Texten hat mich nicht gereizt. Meine Leidenschaft lag in den Naturwissenschaften (Physik und dank einem besonderen Lehrer Astronomie/Astrophysik) und fast hätte ich ein Studium Richtung Astronomie eingeschlagen. Da die Jobchancen in dem Bereich nicht sonderlich gut sind, bin ich Physiotherapeutin geworden. Als kleiner Ausgleich wird jede Doku über Astronomie inhaliert.

Ich liebe aber auch andere Dokus, die ich gerne beim Zeichnen höre und wenn sie sehr gut ist, dann kann es auch passieren, dass die Zeichnung zur Nebensache wird.

Und wie kommt so jemand zum Schreiben? Das ist meiner Fantasie geschuldet, die ständig neue Idee findet. Sei es in einem Lied, einem Bild oder aus einer Situation heraus.