Autorenleben

Und schon wieder ein Monat um

Hallo zusammen,

die Zeit vergeht so rasend schnell und ich bringe euch heute mal wieder auf den neusten Stand.

Leben zwischen den Akkorden:

Der Text ist fertig, komplett und liegt nun bereit zur Veröffentlichung. Zuerst hatte ich überlegt schon in diesem Jahr die Kurzgeschichte herauszubringen, aber ich habe mich dagegen entschieden. Ich folge meinem Plan und so wird sie Anfang nächsten Jahres erscheinen.

Run jump and be yourself:

Die Überarbeitung erschlägt mich im Moment. Ich habe eine Szene gelöscht, weil ich sie für überflüssig hielt. Das Ergebnis ist, dass ich jetzt sehr viel umschreiben muss. Was auch in Ordnung ist. Es war mal wieder mein altes Problem: Ich wollte zu viel in die Geschichte packen und habe sie damit komplett überladen. Jetzt wird gestrichen, vereinfacht und der Rest für einen der Folgebände aufgehoben.

Wie sieht es allgemein aus:

Es warten noch mehr Überarbeitungen auf mich und zum Glück habe ich ab September zwei Vormittage pro Woche, an denen ich mich ganz aufs Schreiben konzentrieren kann. Ich hoffe dann deutlich besser voran zu kommen. Früher konnte ich am besten abends schreiben, inzwischen geht es morgens deutlich besser. Dann ist mein Kopf noch ausgeruht. Außerdem habe ich noch eine Ausschreibung gefunden, an der ich gerne teilnehmen möchte.

Wie ihr seht, mein Tag bräuchte eigentlich 48 Stunden. Oder ich sollte lernen ohne Schlaf auszukommen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.